Hamilton

Pioniergeist, Innovationsfreude und die Liebe zur Technik – diese drei urtypischen amerikanischen Eigenschaften zeichnen auch den 1892 in Lancaster, Pennsylvania, gegründeten Uhrenhersteller aus. Auf die Präzision seiner Zeitmesser vertrauten Nordpolforscher ebenso wie die frühen Flugpioniere. 1919 war eine Hamilton-Uhr mit an Bord des ersten Postfliegers der USA und in der Folge etablierte sich die Marke zur ersten Wahl amerikanische Fluggesellschaften. Bis heute besteht die enge Verbindung zur Luftfahrt. Hamilton ist offizieller Zeitnehmer bei zahlreichen großen Flug-Shows wie der EAA Air Venture Oshkosh, den Free Flight World Masters oder dem Red Bull Air Race und arbeitet mit führenden Kunstflugstaffeln und Flugrettungsdiensten zusammen. Seit den 1950er-Jahren spielt auch Hollywood bei Hamilton eine wichtige Rolle. In mehr als 400 Filmen, wie Stirb Langsam, Odysee im Weltraum, Spider Man II, Men in Black oder A Beautiful Mind wurden Hamilton-Uhren an den Handgelenken zahlreicher Top-Stars in Szene gesetzt.