Hirsch

Der Aufstieg der 1765 gegründeten Gerberei Hirsch zu einem der weltweit bekanntesten Hersteller von Uhrenarmbändern begann 1945. Mit einem Taschenmesser und einer Haushaltsnähmaschine fertigte Hans Hirsch am heimischen Küchentisch die ersten Modelle. Zehn Jahre später entwickelte er ein Verfahren zur fugenlosen Verbindung von Ober- und Futterleder. Dieser patentierten Hirsch Rembordé Technik, die längst Standard in der weltweiten Uhrenarmbandindustrie ist, folgten zahlreiche weitere Innovationen. Darunter das IDentification Armband mit integriertem Microchip, ein wasserbeständiges Armband aus Alligatorleder, das Aloe Vera-Armband mit hautpflegender Wirkung oder eine Faltschließ-Mechanik aus Vollleder. Hirsch bietet ein äußerst vielfältiges Produktprogramm und ist seit 2003 Hauptlieferant der Schweizer Luxusuhrenindustrie.