News Image

neue Junghans max bill Chronoscope: Jetzt bei Juwelier Theuerer in Wien entdecken

Vor wenigen Wochen hatten Mathias und ich in München auf der Messe "Inhorgenta" die Möglichkeit die neuesten Kreationen des Schramberger Uhrenherstellers "Junghans" zu erleben - eines dürfen wir bereits verraten: Wir waren begeistert!

Besonders gefallen haben uns hierbei die Neuinterpretationen der äußerst erfolgreichen Uhrenlinie max bill: Max Bill war ein Schweizer Architekt, der 1961 für Junghans eine puristische Uhrenlinie - damals rein mechanische Uhren - entworfen hat. Seit damals werden diese besonderen Zeitmesser in Schramberg nahezu unverändert hergestellt. Das Design ist hierbei unverwechselbar: Ein zurückhaltendes Gehäuse, klare runde Ziffern und natürlich das gewölbte Glas - Max Bill hat eine wahre Ikone erschaffen! Dieses Erbe weiterzuführen, ohne jedoch die charakteristischen Merkmale zu verändern, ist eine große Herausforderung, die Junghans unserer Ansicht nach bravourös gemeistert hat.

Aus diesem Grund wollen wir Ihnen die neue Junghans max bill Chronoscope (Ref. Nr. 027/4008.04) vorstellen:

Junghans max bill Chronoscope 027/4008.04

Die neue Junghans max bill Chronoscope 027/4008.04

Auf den ersten Blick fällt sofort das neue schwarze Gehäuse auf, das es in der max bill - Kollektion noch nicht gab. Junghans verwendet hierbei Edelstahlgehäuse (Durchmesser 40 mm), die PVD beschichtet werden. 

Der Schwarzton findet sich auch auf dem mattweißen Zifferblatt wieder, in dem die runden Ziffern und die Zeiger in Schwarz gehalten sind. Die Indexe sowie die Minuten- und Stundenanzeige der Totalisatoren sind in einem harmonischem Grau gehalten, das farblich perfekt zu dem Kalbslederarmband passt.

Junghans max bill Chronoscope 027/4008.04

Abgerundet wird dieser sportlich puristische Look durch eine schwarze Schließe und die schwarze Unterseite des Kalbslederarmbandes.

Junghans max bill Chronoscope 027/4008.04

Das Glas ist - wie ursprünglich bei allen max bill Modellen - ein gewölbtes Hartplexiglas, das seit diesem Jahr auch durch ein Saphirglas ersetzt werden kann. (Sämtliche Modelle mit der Endziffer .04 bei der Produktnummer bspw. 027/4008.04 können nunmehr auf ein Saphirglas umgerüstet werden!) Diese besondere Wölbung des Glases verleiht der Uhr ihren unverwechselbaren und für max bill typischen Charakter. Das Gehäuse wirkt durch das gewölbte Glas elegant und zeitlos. Mir gefällt es in Kombination mit dem schwarzen Gehäuse besonders gut! 

Junghans max bill Chronoscope 027/4008.04

Angetrieben wird dieser Zeitmesser vom Junghans Kaliber J880.2, hinter dem sich ein solides ETA Werk versteckt, das bis zu 48h Gangreserve verspricht. 

Insgesamt hat mich diese Messeneuheit begeistert. Max bill steht für klassisches, puristisches Design. Mit dem schwarzen Gehäuse geht man nunmehr einen neuen - vielleicht etwas mutigen - Weg. Die Uhr wirkt hierdurch etwas sportlicher und ist deshalb für mich der perfekte Begleiter sowohl für den Business-Look als auch für die Freizeit! Das Saphirglas lässt viele Uhrenliebhaber wohl etwas ruhiger schlafen, denn das Glas ist somit wesentlich kratzfester und beständiger. 

Ich hoffe, dass ich Ihre Neugierde etwas wecken konnte und lade Sie herzlichst ein, sich von dieser tollen Neuheit Ihr eigenes Bild bei uns im Geschäft zu machen! 

Herzliche Grüße,

Thomas Theuerer

Uhrenfakten:

Ref. Nr. 027/4008.04

Uhrwerk: Automatikwerk J880.2; bis zu 48h Gangreserve

Gehäuse: 40mm Edelstahl PVD beschichtet

Glas: Wahlweise Saphir- oder Hartplexiglas

Preis: EUR 1.895,-- (Hartplexiglas; Stand März 2020)

 

01.03.2020